Budo Akademie München

Gesundheit für Körper und Geist - Budo und Fitness für Jung und Alt

Newsletter abonieren

Event-Kalender

Dezember   2018
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Hotel buchen einfach

Homepage-Sicherheit

Verhaltensregeln im Dojo

Nachfolgende Verhaltensregeln sollten jedem Deshi (Schüler) geläufig sein:

  1. Im Trainingsraum dürfen keine Schuhe getragen werden.
  2. Jeder muss sich beim Betreten und Verlassen zum Dojo hin verbeugen.
  3. Alle Mitglieder sollen sich vor und nach jeder Partnerübung voreinander verbeugen.
  4. Beim Betreten und Verlassen des Dojo muss sich jeder vor dem Sensei verbeugen.
  5. Im Dojo dürfen keine Schimpfwörter benutzt werden.
  6. Hygiene und Sauberkeit sollten jederzeit eingehalten werden.
  7. Finger- und Zehennägel müssen kurz sein.
  8. Halte Deinen Gi stets sauber und ordentlich.
  9. Andere sollst Du nie auslachen oder kritisieren.
  10. Trage beim Training keinen Schmuck.
  11. Trainiere nie nach Alkoholgenuss.
  12. Bringe keine Speisen oder Getränke in den Trainingsraum.
  13. Während des Trainings ist Kaugummikauen nicht erlaubt.
  14. Übermäßiges Lachen oder lautes Reden ist im Dojo nicht erlaubt.
  15. Achte immer auf die Jüngeren und sei eine Hilfe für Rangniedrigere.
  16. Komme immer pünktlich zum Training.
  17. Der Cheftrainer ist mit Sensei oder Shihan anzureden.
  18. Missbrauche Dein Wissen nicht.
  19. Wirst Du in einen Kampf verwickelt, musst Du innerhalb 24 Stunden Deinem Sensei benachrichtigen, ansonsten kannst Du von der Schule ausgeschlossen werden.
  20. Zeige keinem, der nicht Mitglied der Karateschule ist, eine Karatetechnik und führe Karate nicht in der Öffentlichkeit vor.
  21. Ist ein Mitglied ausgetreten und wünscht wieder einzutreten, muss es seine Bitte direkt an den Sensei richten; es wird seinen Rang ablegen und als Weißgurtträger beginnen.
  22. Keiner darf einem anderen eine Kata lehren ohne die Erlaubnis des Sensei.
  23. Nach Erreichen des grünen Gürtels kann ein Schüler vom Sensei als Hilfe oder Vertretung für den Verband herangezogen werden.
  24. Kein Gürtelgrad ist für immer! Der Sensei kann ihn wegnehmen, wenn er glaubt, dass Du den Standard für diesen Rang nicht vertreten kannst, wenn Du zu trainieren aufhörst oder in irgend einer Weise gegen die Schule handelst.
  25. Lasse keine persönlichen Gegenstände oder Kleidungsstücke über Nacht im Dojo.
  26. Rauchen im Dojo ist verboten. (Der Sensei sieht es nicht gerne, wenn die Schüler rauchen, weil es das Training behindert.)
  27. Bilder, diese Regeln und Informationen müssen immer beachtet werden.
  28. Wenn ein niedrigerer Gürtelträger die Gruppe trainiert, vertritt er den Sensei. Gib ihm den gleichen Respekt.
  29. Versuche, das richtige Verständnis des Karate zu fördern durch Entwicklung von:
    Gesundheit           -     körperliche Entwicklung
    Charakter            -     geistige Entwicklung
    Fähigkeiten          -     Erfahrungen in Wettkämpfen (Kata/Kumite)
    Respekt              -      Höflichkeit anderen gegenüber
    Bescheidenheit    -      Halte Dir stets Deine Schwächen vor Augen.
  30. Befolge immer diese Höflichkeitsformen, wenn Du um etwas bittest oder eine Frage stellt. Somit kommst Du nicht in Verlegenheit.